Meine Klavierunterricht – Unterrichtsphilosophie

Die Grundlage meines Unterrichts ist klassische Musik. Nach Wunsch (und wenn die technischen Grundlagen dies erlauben) kann man Literatur in verschiedene Richtungen wählen.

* Individueller Klavierunterricht von Kinder, Jugendlichen und Erwachsene.

* Freude am Musizieren

* Jeder Mensch kann Musik machen.

* Wichtig sind realistische Ziele und richtig zu üben.

* Entwicklung eine gesunde Klaviertechnik dürft nicht fehlen.

* Das Erlernen der Klavierliteratur verschiedene Epochen und Stile.

* Musiktheorie ist eine wichtige Hilfe für Ihre Klavierkenntnisse

* Tradition und Modernität: Seit Ende 2017 haben alle Schülern online Zugang zu Kursen und Lernmaterialien ohne zusätzliche Kosten. Ziel: Selbständig Klavierüben ohne Entmutigung mit der Nutzung der neuen Technologien im Rahmen eines modernes Unterrichtskonzepts.

Klavierunterricht für Kinder: Kinder ab 8 Jahren, Vorschulkinder nach Absprache.

Klavierunterricht für Erwachsene: Anfänger, Wiedereinsteigern und Fortgeschrittene. Unterricht auf Deutsch, Englisch, Italienisch und Spanisch.

Häufig gestellte Fragen

Welche Klavierliteratur benutzen Sie im Unterricht? Unterrichten Sie nach dem berühmten Russische Klavierschule?

Ich benutze Klavierliteratur aller Zeiten, die Klavierstücke werden am meistens von mir gewählt. Ich versuche immer ein Mittelpunkt zu erreichen, schöne Klavierstücke, die die Schüler fordern aber nicht überlasten.

Im Klavierunterricht arbeite ich mit verschiedene Klavierschule. Die „Russische Klavierschule“ ist mir bekannt. Ich benutze es auch im Unterricht, aber nicht exklusiv. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit anderem Klavierschulen erreicht und versuche immer die Klavierschule an die Schüler anzupassen.

Nach einer bestimmter Zeit lehre ich einzeln Stücke aus verschiedene Komponisten und Stilrichtungen. Berühmte Namen wie Bach, Beethoven, Mozart, Schumann, Chopin gehören dazu aber auch weniger gespielte Autoren, dass wunderbare Klavierstücke für den Klavierunterricht komponiert haben.

Benötigen Sie ein Klavier zu Hause, wenn man Klavier spielen lernen möchten?

Ja, egal ob Kind oder Erwachsene, ein Instrument (Klavier, E-Klavier) muss für tägliches üben zu Verfugung stehen. Wenn Sie ein Musikinstrument lernen, brauchen Sie Zeit. Es reicht nicht der Übezeit beim Klavierunterricht um Fortschritt zu machen.

Ohne eigenes Klavier werden Sie oder Ihr Kind schnell frustriert sein.

Es muss nicht unbedingt ein akustisches Instrument sein. Heutzutage findet man E-Klaviere für Anfänger ab 500 €.  Zwischen 1000 und 2000 € findet man schöne Instrumente, mit denen ein Hobbymusiker Jahre lang Freude am Musizieren haben kann.

Warum mit einem qualifiziertes Lehrer vor Ort Klavierspielen lernen, anstatt im Internet oder mit Skype?

  • Körper- und Hand -haltung, gesunde Klaviertechnik, Klangfarbe sind wichtige Faktoren bei der Klavierspielen. Diese Faktoren sind im Fernunterricht schwer zu bewerten und zu korrigieren.
  • Auch wenn die Hilfe vom letzten Technik (z. B.: Webcam und Computer) vorhanden ist. Fernunterricht ist sinnvoll für fortgeschrittene Schüler sein, die einen Rat brauchen, aber sind kein Ersatz für klassischen, regelmäßigen Unterricht.
  • Online Klavierkurse in Video Format (z.B.: Bei YouTube) sind interessant und helfen die Schüler beim Musizieren. Leider fehlt am meisten in diese Methoden die Kommunikation zwischen Lehrer und Schüler. Besser nur als Ergänzung.